Referenzen

Seit etwa 15 Jahren betreue ich für verschiedene Veranstalter viele bekannte und unbekannte Künstler. Die bekanntesten sind:

  • Eilen Jewell und Band (ruhiger und melancholischer Mix aus Country, Blues und Rock 'n Roll) aus Massachusetts/USA in der egobar in Essen-Rüttenscheid.
  • Steffi List (2008 Dritte bei Stefan Raabs SSDSDSSWEMUGABRTLAD) im american Essen
  • Vargas Blues Band aus Spanien mit Javier Vargas (spielte mit Carlos Santana und wie Carlos Santana) an der Gitarre im american Essen
  • The Perpetrators aus Kanada, Gewinner des "Western Canadian Music Award" (2006), dem kanadischen Gegenstück zum deutschen Schallplattenpreis, im american Essen
  • Kathy Kelly (Kelly Family) und ihre Band
  • Hennes Bender (Commedian; bekannt u.a. aus "Genial Daneben") mit seinem Soloprogramm "Generation Yps" in Hattingen
  • Markus Merk (bekannter, deutscher FIFA-Schiedsrichter und 6-facher Schiedsrichter des Jahres in Deutschland) mit seinem freien Vortrag "Sicher entscheiden" beim Firmenjubiläum 2008 der RefaConsult in Dortmund.
  • Adrian Plass aus Sussex/England
  • Charizma (Rock/Pop) aus Schweden
  • Eduardo and Miss Lizz backed by 1zu1 Band aus Köln (Reggae)
  • Ffolk Simile (kein Druckfehler, Celtic Music) mit Gitarren, Concertina, Mandoline, Akkordeon, Harfe, Missionarsorgel, Geige, Flöten, Gesang (später als All Seasons unterwegs)
  • Cris mit Chris Bauske (ehem. King's Crowd, Dragon Factory, Morn)

The Dangerous Kitchen

Seit einigen Jahren bin ich der feste Tour-Techniker der neunköpfigen Frank-Zappa-Coverband The Dangerous Kitchen. Schlagzeug, Bass, E-Gitarre, Keyboard, Marimbaphon, Vibraphon, 3xBläser, 4xGesang halten den Tonmann auf Trapp und begeistern regelmäßig jedes Publikum :-)

Lennardt und Lennardt

Seit 2008 begleite ich als Ton- und Lichtmensch das mobile BrilLe-Theater sowie Lennardt und Lennardt. Mit diversen Kinder-Theaterstücken und drei Abendprogrammen touren wir durch ganz Deutschland.
Für mich als reinen Tontechniker war die Theaterumgebung zunächst eine ungewöhnliche Erfahrung. Mehr noch als bei reinen Musikveranstaltungen sind hier neben dem guten Ton die szenenabhängige Beleuchtung sowie perfekt getimete Einspielungen von großer Bedeutung, um in jeder Szene - ob traurig, spannend, freudig oder unheimlich - die richtige Stimmung zu zaubern. Somit ist der Techniker ins Geschehen auf der Bühne mit integriert und fühlt in jedem Moment seine Mitverantwortlichkeit für eine gelungene Theateraufführung.

AchJa!-Theater

Inzwischen bin ich auch fester Techniker des AchJa!-Theaters aus Essen.
Auch diese mobile Bühne bietet Kintertheater auf höchstem Niveau für Kindergarten und Grundschule. Mitunter schnell und laut bieten die aufgeführten Stücke aber auch stets Tiefgang und pädagogischem Wert – ganz ohne erhobenen Zeigefinger :-)

Lichterspiele im Wittener Saalbau

Seit 2006 bin ich einer von zwei verantwortlichen Tontechnikern für die zwei großen Heiligabend-Gottesdienste im Wittener Saalbau (Weihnachtsprojekt; Publikum ca. 700 Personen). Meine Aufgaben bestehen in der Planung beider Veranstaltungen, dem Auf- und Umbau der Tonanlage im Team, Kommunikation mit Bühnenakteuren, Video- und Präsentationsteam, sowie letztlich dem Mischen der Veranstaltung am 32-Kanal-Digital-Pult.
2007 kam erstmals auch die Planung und Betreuung einer parallel laufenden 16-Spur-Digitalaufnahme dazu.

Schattenspiele in der MLKG

Seit ca. 1990 bin ich der verantwortliche Tontechniker der Martin-Luther-Kirchengemeinde in Witten. Die wöchentlichen Gottesdienste und gesonderten Veranstaltungen beinhalten neben obligatorischen Sprachbeiträgen meist live-Musik aus dem Rock- und Pop-Bereich (normale Besetzung: Drums, Bass, Keyb, 1-2 Git, 2-4 Voc).

Eigene Bühnenerfahrung:
Nicht unerwähnt soll bleiben, dass ich lange Jahre selbst immer wieder auf der Bühne stand, besser: saß.

  • Als Trommler habe ich an vielen Chorprojekten teilgenommen.
  • Für die eigene Rock/Pop-Band Lazar habe ich Lieder und Texte geschrieben, die Songs mitarrangiert und auf Konzerten gespielt (auch als Sänger und Gitarrist).
  • Zuletzt war ich als Musiker an zwei CD-Produktionen beteiligt, eine davon ein Live-Album mit Pat Garcia (USA), Chor&Quer und Wolf Codera unter der Leitung von Helmut Jost.

Will sagen: ich kenne den Bühnenalltag. Auch wenn ich heute hinter dem Mischpult stehe, weiß ich, wie man sich am anderen Ende des Publikums fühlt, was auf der Bühne benötigt wird und was zu viel oder zu wenig ist. Meine eigene Bühnenerfahrung ist mir bei meiner heutigen Arbeit sehr wichtig und besonders hilfreich.

Ich freue mich, wenn Du diese Seite weiterempfiehlst:
     
(c) www.coonsound.de     - 57ms -     Kontakt     Impressum     Datenschutzerklärung